.

Zurück

Schnappi das kleine Krokodil und sein erster Ausflug
© Brigitte Obermaier, Muenchen, 2004-12-14
Der Tag war sonnig und warm. Die ersten Frühlingsboten waren schon unterwegs und Schnappi das kleine Krokodil schnappte gerade das Ei auf.
Mama Schnappi-di-da und Papa Schnappi-di-do waren ganz glücklich und umhegten den kleinen und pflegten ihn ganz besonders.
Schnappi hatte genau wie alle Krokodile vom Nil eine grüne Krokodilshaut.
Das erste Mal als er das warme Sandnest verlassen hatte, in dem alle Baby-Krokodile auf die Welt kamen, sah er nur überall glimmernden warmen beigen Sand.
Knack, knack machte es in der Umgebung und Schnappi schaute sich um.
Müde lagen Mama Schnappi-di-da und Papa Schnappi-di-do im warmen Sand und rührten sich nicht.
Beide passten jedoch auf Schnappi sehr gut auf. Denn Krokodile, auch Panzerechsen wachsen ihr leben lang und können bis zu 30 kmh schnell werden.
Schnappi  schnappte nach Luft und dachte sich: „Faule Gesellschaft, ich will was erleben!“
Gesagt getan –
aber wie –  ? ? ?
ganz einfach
Schnappi rannte los und wollte ..........
Ja wollte.
Papa Schnappi-di-do schnappte sich den kleinen frechen Schnappi an der Schwanzspitze und holte ihn unsanft zurück. Vor lauter Schreck hat er Papa ins Bein gebissen, mhh, natürlich nicht gebissen, sondern nur gezwickt.
Schnappi das kleine Krokodil wurde von Tag zu Tag schlauer. Seine Eltern brachten ihm sehr viel bei.
Wissenswertes: Zum Beispiel dass Krokodile seiner Familie von eins bis zu sieben Meter lang werden können und was noch toller war, bis zu einhundert Jahre.
Schnappi das kleine Krokodil hatte dazu gelernt.
Fressen – Schlafen – Faulenzen
Fressen – Schlafen – Faulenzen
Fressen – Schlafen – Faulenzen
Das heisst: nach dem Fressen sind Krokodile sehr Müde und müssen dringenst eine Runde schlafen.
Schnappi das kleine Krokodil beschloss am Morgen wenig zu Essen, damit er nicht zu müde wird.
Mama Schnappi-di-da war sofort sehr besorgt und sprach Schnappi dem kleinen Krokodil gut zu, dass er gross und stark wird.
„Heute mag ich nicht! Ich fresse später was, versprochen!“
Schnappi das kleine Krokodil versprach es hoch und heilig und lauerte vorsichtig.
Müde lagen Mama Schnappi-di-da und Papa Schnappi-di-do im warmen Sand und rührten sich nicht. Sie waren eingeschlafen und hofften, dass Schnappi das kleine Krokodil das gleiche tun würde.
Mama Schnappi-di-da und Papa Schnappi-di-do
Schnappi das kleine Krokodil fühlte sich alt genug, mal die Welt zu erobern.
Cousin Knappo war schon ein Jahr älter als unser Schnappi das kleine Krokodil.
Zusammen brachen sie auf, als die Eltern selig schliefen.
Es machte bestimmt viel mehr Spaß, draußen herumzulaufen, als ständig im Sand zu schlafen. Endlich ging es los.
Cousin Knappo sagte: Für eine einzelne Krokodile ist es draußen sehr gefährlich.“
Schnappi das kleine Krokodil fühlte nickte. Na klar, das wusste er doch schon von seinen Eltern.
Lange wanderten sie und sahen ringsumher nur glimmernden Sand und Sonne und Schnappi das kleine Krokodil wurde ungeduldig.
„Ich will mal was anderes sehen!“
„Ok“ meinte cousin Knappo „Ich zeig dir den Tümpel da drüben!“
Tümpel war zuviel gesagt, denn es war ein Büschel mit grünen Halmen. Nicht mehr.
Was ist das wohl, grübelte Schnappi das kleine Krokodil fühlte . „Weißt du es?“
Cousin Knappo sagte „Na, klar – das ist Gras! Komm wir wollen weiter gehen.“
Doch das war einfacher gesagt, als getan. Ein großer Stein lag mitten in der Wüste.
Schnappi das kleine Krokodil sagte verduzt: „Das kenne ich, das ist ein großer Stein, größer als unsere Sandkörner!“
Cousin Knappo lachte: „Richtig geraten!“
Schnappi das kleine Krokodil bekam Hunger.
Cousin Knappo half Schnappi dem kleinen Krokodil.
Jedoch Schnappi das kleine Krokodil wurde nicht satt und Müde war er zusätzlich geworden.
„Ich will wieder heim!“ meinte Schnappi das kleine Krokodil und Cousin Knappo meinte „Na, gut, das reicht für Heute. Morgen machen wir die nächste Tour. Einverstanden?“
Schnappi das kleine Krokodil schnappte kurz nach Luft und sagte: „Klar, morgen machen wir noch einmal  so einen schönen Ausflug.“
Lang waren die beiden nicht weg.
Mama Schnappi-di-da und Papa Schnappi-di-do schliefen jedoch noch und so hatten sie nicht gemerkt das Schnappi das kleine Krokodil und Cousin Knappo auf Entdeckungstour gegangen waren.



Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!